ST04: Die Palmers-Entführung (1977) – Links-Terrorismus in Österreich

avatar Adrian Hutle Auphonic Icon Flattr Icon
avatar Günter L. Fuchs
avatar Thomas Riegler

Vor 40 Jahren wurde der Unternehmer Walter Palmers von der linksextremistischen Gruppierung “Bewegung 2. Juni” entführt, um von seiner Familie Geld zu erpressen. Der Zeithistoriker und Terrorismus-Experte Dr. Thomas Riegler beschreibt den Ablauf, die Hintergründe und die Folgen dieser Tat.

Stichworte

Personen

Medien

 

ST03: Staatsoperette – Ein Medienskandal

avatar Adrian Hutle Auphonic Icon Flattr Icon
avatar Günter L. Fuchs
avatar Franz Novotny
avatar Kurt Brazda

In dieser Stubat steht die “Staatsoperette” von Franz Novotny und Otto M. Zykan im Mittelpunkt. Dieser ORF-Fernsehfilm, der in burlesker Form die Politiker der Ersten Republik persifliert, sorgte 1977 für einen handfesten Skandal. Der Regisseur Franz Novotny erzählt von den schwierigen Produktionsbedingungen, den heftigen Reaktionen von konservativer Seite und der heutigen politischen Situation.

Hinweise:

Wir lassen unseren Gästen Raum, ihre persönliche Meinung kundzutun. Diese muss nicht unbedingt mit der der Stubatobuaba übereinstimmen.

Diese Folge wurde kurz vor der Nationalratswahl am 15. Oktober 2017 aufgenommen.

Die Ausstellung “15. JULI 27: Ursachen – Ereignis – Folgen” im Innenministerium, die sich mit dem Justizpalastbrand beschäftigt, läuft noch bis zum 3. Dezember 2017.

Stichworte

Filme von Franz Novotny (Auswahl)

Erwähnte Personen

Erste Republik
Club 2-Sendung
Weitere

Medien

Zugehörige Episode

 

 

ST02: Erster Weltkrieg – Österreichische Kriegsgefangene in Turkestan (1914–20)

avatar Günter L. Fuchs
avatar Adrian Hutle Auphonic Icon Flattr Icon
avatar Peter Felch

 

In unserer zweiten Stubat sprechen wir mit dem Historiker und Zentralasien-Experten Dr. Peter Felch über einen in Vergessenheit geratenen Aspekt des Ersten Weltkriegs: Das Schicksal von ca. 200.000 Soldaten der k.u.k.-Armee, die als Kriegsgefangene in Zentralasien gelandet sind, im damaligen Russisch-Turkestan. Peter Felch erzählt uns u.a. von den schwierigen Lebensbedingungen vor Ort, von den Eindrücken, die das exotische Land auf die Betroffenen gemacht hat, und von abenteuerlichen Einzelschicksalen.

Über den Dokumentarfilm: „Es geht mir gut, ich komme bald

Hinweis: der Film wird am Sonntag, 22. Oktober um 11:40 auf ORF III zu sehen sein.

Weitere Informationen zum Projekt von Peter Felch: „Spurensuche Turkestan

Stichworte

Franz Praeg, Karl Zierl, Rudolf Köstenberger, Robert Bárány, Johann Josef Oberhauser, Anton Bechter, Eduard Rusch

Medien

ST01: Der Komponist Karl Schiske, die Neue Musik und die Nachkriegszeit

avatar Günter L. Fuchs
avatar Adrian Hutle Auphonic Icon Flattr Icon
avatar Kurt Brazda

 

In der allerersten Stubat unterhalten wir uns mit dem Filmschaffenden Prof. Mag. Kurt Brazda über seinen Film „Evolution auf B“, eine Dokumentation über den österreichischen Komponisten Karl Schiske (1916–1969). Ausgehend von diesem Film führt uns unser Gespräch von der Rolle Karl Schiskes als Schlüsselfigur für die zeitgenössische Musik in Österreich über die einzelnen Schüler der „Klasse Schiske“ bis hin zu Kindheitserinnerungen unseres Gastes im besetzten Nachkriegs-Wien.

Stichworte

Klasse Schiske und Umfeld

Musikliste

  • 19:32 – Karl Schiske: Oratorium, Op. 25 “Vom Tode” (1946) – RSO Wien, ORF Chor, Dirigent: Miltiades Caridis
  • 21:48 – Karl Schiske: Thema, 8 Variationen und Doppelfuge für Klavier, Op. 2
  • 44:42 – Dieter Kaufmann: Wiener Werkel (1970) – Institut für Komposition und Elektroakustik, MDW
  • 48:38 – Olga Neuwirth: Lost Highway (2002-2003)
  • 50:53 – Otto M. Zykan: Arie
  • 01:22:40 – Kurt Schwertsik: Nachtmusiken, Op. 25: II. Wienerlied (2009) – BBC Philharmonic, Dirigent: HK Gruber
  • 01:25:37 – Karl Schiske: Symphonie Nr. 5, Op. 50 “auf B” (1965) – RSO Wien, Dirigent András Ligeti

Zugehörige Episode

ST00: Folge Null

 

In unserer kurzen Nullnummer erklären wir das Konzept von Stubat, was es mit dem Namen auf sich hat und stellen uns und unsere Beweggründe vor.